Weiterbildungsinteressierte MitarbeiterInnen gesucht

Arbeiten Sie gerne mit Menschen? Macht es Ihnen Freude zu lernen und zu lehren?  Haben Sie Lust auf eine neue spezielle berufliche Herausforderung?

Der Blinden und Sehbehindertenbund in Hessen (BSBH) sucht für verschiedene Standorte in Hessen Menschen wie Sie, Menschen, die neugierig und bereit sind, sich im Rahmen einer beruflichen Weiterentwicklung zu Fachkraft der Blinden- und Sehbehindertenrehabilitation für O&M (Orientierung und Mobilität) zu qualifizieren. 

Wir bieten die Möglichkeit, diese Weiterbildung an der Deutschen Blindenstudienanstalt e.V.(blista) in Marburg mit unserer Unterstützung zu absolvieren und nach erfolgreichem Abschluss eine Festanstellung bei uns zu erhalten. Die einjährige Vollzeitweiterbildung beginnt im Februar 2020.

Im Aufgabenfeld O&M schult die Reha-Fachkraft beispielsweise ältere Menschen mit Blindheit oder Sehbehinderung darin, sich wieder in ihrer Wohnung und der Wohnumgebung selbständig und selbstbestimmt fortzubewegen.  Berufstägigen, Auszubildenden,  Studenten, Kindern und Jugendlichen mit einer Seheinschränkung vermitteln sie Fähigkeiten und  Strategien, um Wege zur Arbeits- bzw. Ausbildungsstelle, Uni oder Schule selbstständig zu gehen und sich an den jeweiligen Orten autonom zu orientieren.

Eine selbstbestimmte Orientierung und Mobilität ist eine wesentliche Grundvoraussetzung für Teilhabe. Die O&M-Schulungen finden als Einzelschulungen statt und ermöglichen es der Reha-Fachkraft, auf die individuellen Fähigkeiten und den Bedarf des einzelnen Menschen mit Blindheit oder Sehbehinderung einzugehen.

Die berufliche Weiterbildung zur Reha-Fachkraft richtet sich an Personen, die eine abgeschlossene pädagogische, medizinisch-therapeutische oder rehabilitative Ausbildung haben und über Berufspraxis verfügen. Informationen zur Teilnahmevoraussetzungen, zur  Organisation und  Inhalten und Ansprechpartnern der Weiterbildung finden Sie unter www.blista.de/reha-fachkraft.

Wenn Sie sich für diese neue berufliche Perspektive interessieren, wenden Sie sich an Klaus Meyer, Tel.: 069/15 05 96 72, E-Mail: k.meyer(at)bsbh.remove-this.org.