Verlängerung des Landesblindengeldgesetzes bis 31.12.2026

Das Hessische Landesblindengeldgesetz, welches bis 31.12.2019 befristet ist, wird bis 31.12.2026 verlängert. Dies hat der Hessische Landtag in seiner Sitzung am 12. Dezember 2019 beschlossen.

 

Die Voraussetzungen für die Leistungsbewilligungen ändern sich nicht. Diejenigen, welche

bereits Leistungen erhalten, müssen keine neuen Anträge stellen.

 

Die politische Arbeit des BSBH hat sich auch hier gelohnt.

 

Der behindertenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen

Landtag, Max Schad, kündigte an, dass im kommenden Jahr das hessische

Gehörlosengeldgesetz sowie das Taubblindengeldgesetz auf den Weg gebracht

werden soll. „Dies sind zwei wichtige Schritte, mit denen für die

Anspruchsberechtigten erhebliche Verbesserungen verbunden sind,“ so Schad.

Der BSBH begrüßt diese Gesetzesvorhaben und wird diese im Rahmen der

anstehenden Anhörungen begleiten und unterstützen.

 

Link zu: Verlängerung Landesblindengeldgesetz