Technische Universität Darmstadt sucht TeilnehmerInnen für ein Hörexperiment

Bei dem Experiment zum auditiven Kurzzeitgedächtnis soll unter anderem untersucht werden, ob es Unterschiede zwischen dem auditiven Kurzzeitgedächtnis von blinden und sehbehinderten Menschen im Vergleich zu sehenden Personen gibt. Insbesondere wird der Effekt von Hintergrundgeräuschen (z.B. Sprache) untersucht.

Ihre Teilnahme leistet einen wertvollen Beitrag für die psychologische Forschung!

 

Das Experiment kann bequem online von zuhause aus durchgeführt werden und dauert ca. 45 Minuten. Teilnehmen können sowohl sehbehinderte als auch sehende Personen, die keine bedeutenden Höreinschränkungen haben. Für die Durchführung benötigt werden ein ruhiger Raum, Kopfhörer und ein Computer oder Laptop mit Tastatur.

 

Link zum Experiment:https://www.psytoolkit.org/c/3.1.0/survey?s=5WN2M. Gern können Sie den Link an andere potentiell interessierte Personen weiterleiten.

 

Hinweis: Falls Sie einen Screenreader verwenden (z.B. JAWS oder Apple Voiceover), müssen Sie dazu in der Lage sein, diesen für einige Teile des Experiments aus und später wieder anzuschalten. Bitte machen Sie sich deshalb vor dem Start des Experiments mit diesen Funktionen ihres Programms vertraut. Je nach Programm kann es nötig sein, dazu ein Tastenkürzel einzurichten.

 

Falls Sie Hilfe benötigen oder anderweitige Fragen haben können Sie gern die betreuende Bachelorandin kontaktieren:

E-Mailadresse: f.marieke@gmail.com

Telefonnummer: 06151-6276301

 

Das Experiment wird durchgeführt unter der Leitung von Herrn Dr. Kattner:

E-Mailadresse: kattner@psychologie.tu-darmstadt.de