Neu! BSBH YouTube Kanal: KulTür, der Open Stage Livestream Abend mit Audiodeskription und Gebärdensprache!

Barrierefreiheit ist eines der aktuellen Themen unserer Zeit und noch immer halten sich barrierefreie Angebote in Grenzen. Dem sind wir, der Blinden- und Sehbehindertenbund in Hessen e.V. am 17. Juni 2020 mit einem Marburger Abend Spezial - dem barrierefreien Open Stage Livestream Abend KulTür - entgegentreten.

 

Seit dem 23. Juni ist diese Auftakt-Veranstaltung nun dauerhaft auf dem YouTube-Kanal vom Blinden- und Sehbehindertenbund Hessen miterlebbar und zwar unter dem Link:

www.youtube.com/watch?v=7Xjzoz71cgo&t=131s

 

Anregungen und Vorschläge für kommende Show-Mix-Veranstaltung nimmt BSBH e.V. gern entgegen und wird sich bemühen Ihre Wünsche in zukünftige Veranstaltungen einfließen zu lassen.

 

 

Der Marburger Abend ist schon an sich etwas Besonderes – gehört er doch zu den ältesten, ohne Unterbrechung existierenden Offenen Bühnen Deutschlands. Seit 1977 haben Künstler jeglicher Sparten diese Open Stage betreten und das Publikum begeistert.

Nun stand eine Premiere der besonderen Art an: Das bunte und vielfältige Programm, wie es der Marburger Abend bis heute bietet, wurde für blinde und sehbehinderte Menschen durch akustische Bildbeschreibung (Audiodeskription) erstmals am 17. Juni 2020 barrierefrei zugänglich.

Der Vorschlag durch lebendig gestaltete und detailgetreue Schilderungen auch Menschen mit Sehbeeinträchtigungen einen Zugang zu künstlerischen Darbietungen zu ermöglichen und damit Teilhabe zu gewähren, kam von Michael Doogs, dem Leiter der Abteilung Finanzverwaltung, Fundraising und Antragswesen des Blinden- und Sehbehindertenbunds in Hessen e.V. (BSBH).

Bernd Waldeck, einer der Moderatoren vom Marburger Abend, war so gleich voller Begeisterung und zur Umsetzung bereit und Florian Schneider von T_Ohr, dem Zentrum für Sehbehinderten- und Blindenreportage in Gesellschaft und Sport, sicherte seine Unterstützung als Sprecher für eine Blindenreportage zu. Selbst zwei Gebärdensprachdolmetscherinnen fanden sich, um diesen besonderen Abend zu begleiten.

Zum ersten Mal konnten nun nichtsehende und gehörlose Menschen das Veranstaltungsprogramm ebenso miterleben wie Menschen ohne Beeinträchtigung!

Bei den Vorbereitungen des Veranstaltungsablaufs wurde der Name „KulTür“ geboren, denn durch Audiodeskription öffnet sich für blinde und sehbehinderte Menschen die Tür zu Kulturveranstaltungen – ganz nach dem Motto „Bühne frei – Barrierefrei“!

Zunächst war der Abend für den 5. Mai, dem Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Behinderten Menschen, im  KFZ Marburg geplant, doch aufgrund von Corona konnte dieser Abend wie so viele andere Veranstaltungen nicht stattfinden.

Es wurde ein neuer Termin angesetzt: KulTür am 17. Juni 2020, ab 20 Uhr. Die Übertragung dieser Mix Show Veranstaltung erfolgte per Livestream mit Audiodeskription auf der Facebookseite vom Kulturzentrum KFZ Marburg und vom Blinden- und Sehbehindertenbund in Hessen e.V. sowie auf dem KFZ-YouTube-Kanal: www.youtube.com/watch?v=Ihe6PGEnNoQ

Blinde, sehbehinderte als auch sehende Menschen, die sich zum KulTür Livestream an diesem Abend zugeschaltet hatten, erwartete ein abwechslungsreiches Programm. Unter den Künstlern dieser Mix-Show aus Musik, Theater, Zauberkunst, Comedy, Jonglage und Tanz finden sich bekannte Akteure u. a. aus dem Pool des Marburger Abends wie die Breakdance-Gruppe „Funky Harlekinz Crew“, das improvisierte Theater „Fast Forward Theatre“ sowie der Comedian Boujemaa und der blinde Sänger, Musikinstrumentalist und Songwriter Jens Flach.

Zwischen den Aufführungen erfolgten Interviews mit Experten zum Thema Barrierefreiheit, darunter Michael Doogs, der jedem Interessierten auch gern einen Einblick in die Arbeiten des BSBH e.V. gab. Ein Film zum Thema Barrierefreiheit, gestellt von der Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista) rundete die abendfüllende Show ab.

Dieser Abend war nicht nur spannend sondern zugleich auch eine Herausforderung: Einerseits sollten Bühnenformate und auch die unterschiedlichen Darbietungen der Künstler blinden und sehbehinderten Menschen so veranschaulicht werden, dass sie in die Welt der Künste tief eintauchen konnten und anderseits sollten die Auswirkungen eingeschränkten Sehens für Sehende erlebbar werden.

Die Mix-Show-Veranstaltung mit Audiodeskription und Gebärdensprache richtete sich somit an alle Menschen – ob mit oder ohne Einschränkungen!

Das Team von KulTür möchte sich an dieser Stelle bei alle bedanken, die an diesem erlebnisreichen und informativen Abend teilgenommen haben und Interessierte einladen den YouTube-Kanal vom Blinden- und Sehbehindertenbund Hessen zu besuchen, auf dem der Open Stage Abend KulTür nun als Video dauerhaft  unter folgendem Link zur Verfügung steht:

www.youtube.com/watch?v=7Xjzoz71cgo&t=131s

Anregungen und Vorschläge für kommende Show-Mix-Veranstaltung nimmt BSBH e.V. gern entgegen und wird sich bemühen Ihre Wünsche in zukünftige Veranstaltungen einfließen zu lassen.

 

Ermöglicht wurde dieses Pilotprojekt durch die Förderung von Aktion Mensch.