Erinnerung: Protestaktion „Bundesteilhabegesetz: Blinde Menschen gehen baden“, September 2016

 

Im September 2016 führte der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) eine Protestaktion unter dem Motto „Bundesteilhabegesetz: Blinde Menschen gehen baden“ durch.

Über 30 blinde und sehbehinderte Menschen versammelten sich mit Freunden und Bekannten am 21.09.2016 an der Spree und gingen symbolisch vor dem Reichstagsgebäude baden, um gegen das von der großen Koalition geplante und im vorliegenden Entwurf völlig unzureichende Teilhabegesetz zu protestieren.

Zahlreiche Vertreter der Medien verfolgten die Aktion vor Ort und berichteten teils live über die Aktion und über die Mängel, die der Gesetzentwurf für das Bundesteilhabegesetz aufwies. 

 

Der BSBH e.V. möchte an diese außergewöhnliche Protestaktion mit einem Kurzvideo von Annika Dipp vom DBSV e.V. (https://www.youtube.com/watch?v=UM02wxvEbvQ) erinnern.

Hart erkämpft, sind mittlerweile einige Verbesserungen erfolgt, doch auch heute noch weist das Bundesteilhabegesetz Mängel auf!

 

 

Quellen:

https://kobinet-nachrichten.org/2021/09/22/heute-vor-fuenf-jahren-ging-die-teilhabe-baden/

https://kobinet-nachrichten.org/2016/09/21/grosse-medienresonanz-auf-badeaktion/

https://www.bz-berlin.de/liveticker/hier-gehen-blinde-in-der-spree-vor-dem-reichstag-baden

https://www.dbsv.org/pressemitteilung/blinde-gehen-baden.html