Barrierefreies Bauen, Planen und Wohnen - Planer für die Belange blinder und sehbehinderter Menschen sensibilisieren!

BSBH Interview mit Frau Brigitte Buchsein vom Blinden- und Sehbehindertenbund Hessen e.V.

 

Das Thema Inklusion hat zunehmend mehr Bedeutung bei der Gestaltung von unserer gebauten Umwelt. Daher ist eine intensive Auseinandersetzung von Planern, Architekten und Bauherren mit dem barrierefreien Bauen unvermeidbar.

Planer sollten neben den Belangen von Menschen mit motorischen Einschränkungen auch die Belange von Menschen mit kognitiven als auch mit sensorischen Beeinträchtigungen beim Planen und Bauen stets im Blick haben, denn barrierefreies Planen und Bauen bedeutet nicht nur rollstuhlgerecht oder schwellenlos.

Auf der Veranstaltung  "6. Zukunftsforum "Barrierefreies Planen, Bauen und Wohnen in Hessen", die am 28.April 2021 von der Ingenieurskammer Hessen ausgerichtet wurde, wies Frau Buchsein vom  Blinden- und Sehbehindertenbund Hessen e. V. (BSBH) ausführlich auf die Belange blinder und sehbehinderter Menschen hin.

 

BSBH Interview 

Im BSBH Interview, das als Podcast auf dem BSBH YouTube Kanal zur Verfügung steht, gibt Frau Brigitte Buchsein einen Rückblick auf  die Veranstaltung "6. Zukunftsforum "Barrierefreies Planen, Bauen und Wohnen in Hessen" und schildert im Anschluss, warum es - ihrer Ansicht nach - erforderlich ist, dass Angebote zum Thema "Sensibilisierung von Planern, Architekten und Ingenieuren für die Belange blinder und sehbehinderter Menschen" zum festen Bestandteil einer jeden Architekten- und Ingenieursausbildung gehören sollten.