Aufruf zur „Pollermützen“ Aktion: Wer häkelt oder strickt mit?

Am Sonntag, den 6 Juni 2021 ist Sehbehindertentag. Das diesjährige Motto steht im Zeichen der Verkehrssicherheit.

Wir, als Blinden- und Sehbehindertenbund Hessen e.V. möchten mit der sympathischen wie „Corona-konformen“ Aktion „Pollermützen“ auf die Notwendigkeit von Kontrasten im öffentlichen Raum, die bundesweit durchgeführt wird, aufmerksam machen.

 

 

 

Wer ist noch nie gegen einen grauen Poller gestoßen?

Die schmalen Barrieren auf den Bürgersteigen können insbesondere für sehbehinderte Fußgänger zu einem gefährlichen Hindernis werden.

Damit solche Barrieren besser für sehbehinderte Menschen erkennbar sind, sollten sie kontrastreich gestaltet sein. Darauf möchten wir mit einer Aktion am Sehbehindertentag am 6. Juni aufmerksam machen. Da der Sehbehindertentag (traditionell der 6. Juni) in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, wird der Aktionszeitraum auf die Zeit vom 1. bis zum 11. Juni 2021 ausgedehnt.

Um Passanten zu erläutern, was die Aktion bezweckt, werden die Mützen mit laminierten Infozetteln versehen.

"An diesen Tagen möchten wir möglichst vielen Pollern in Hessen rot-weiß-gestreifte selbstgestrickte oder gehäkelte Mützen aufsetzen", so Klaus Meyer vom Blinden- und Sehbehindertenbund Hessen (BSBH e.V.)."Wir freuen uns über jeden, der uns beim Häkeln oder Stricken von Pollermützen unterstützt." Große und auch unsere Kleinsten können sich einbringen! Oma strickt und Enkelkind macht einen tollen Bommel dazu.

Ein Muster für eine solche Mütze hat der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg erstellt und die Maße ermittelt: Breite. 10 cm, Höhe. 45 cm, rot / Weiß jeweils 2x im Wechsel. Die Mützen sollen Standard-Poller bedecken (rund: 7-8 cm Durchmesser, eckig: ungefähr 6-8 cm Kantenlänge). Eine Häkel- sowie Strickanleitung für Pollermützen findet sich am Ende dieser Information.

Wenn Sie sich an der Aktion beteiligen möchten oder weitere Informationen wünschen, melden Sie sich bitte bei Bettina Hartmann, Mobil: 0159/04694837, E-Mail: b.hartmann@bsbh.org, Betreff: Sehbehindertentag-Aktion"Pollermützen".

In der Oberhessische Presse finden Sie des Weiteren einen ausführlichen Artikel zu unserer Pollermützen-Aktion, auf den wir an dieser Stelle gern hinweisen möchten: https://www.op-marburg.de/Marburg/Pollermuetzen-sorgen-fuer-Kontraste

 

Pollermützen -  Häkelanleitung

•    Nadelstärke 4,0
•    Farbe: Rot und weiß
•    Breite: ca. 10 cm, Höhe: ca. 45 cm
•    Farbfolge: Rot/Weiß
•    Reihe 1-10 Rot
•    Reihe1: 4 Luftmaschen
•    Reihe 2: 10 Stäbchen in den Ring häkeln
•    Reihe 3: in jedes Stäbchen zwei neue Stäbchen (20 Stäbchen)
•    Reihe 4: in jedes Stäbchen zwei neue Stäbchen (40 Stäbchen)
•    Jede weitere Reihe mit 40 Stäbchen.
•    Ab Reihe 11: 10 Reihen weiß
•    Anschließend: 10 Reihen rot
•    7 Reihen weiß
•    5 Reihen rot
•    Ring schließen

Mit jeweils einem 400 gr.-Knäuel rote und weiße Wolle können ca. 6 Pollermützen gehäkelt werden.

 

Pollermützen -  Strickanleitung

•    Höhe der Mütze ca. 45 cm 
•    Breite ca. 10 cm (gilt für das elastische Bündchen) bzw. 12 cm (gilt für den Rest der Mütze)
•    Die Mütze hat fünf Streifen, Farbreihenfolge: Rot Weiß Rot Weiß Rot
•    Erster Streifen (Rot) als Bündchen, zum Beispiel eine Masche links, eine Masche rechts
•    Optional ein Bommel
•    Wie viele Maschen aufzunehmen sind, hängt von der Wolldicke ab und wie fest jemand strickt. Daher empfiehlt sich vorher eine Maschenprobe.
•    Und nach Fertigstellung der ersten Mütze empfiehlt sich eine Anprobe!
 

 

Bommel-Bastelei

Rote oder weiße Bommel lassen sich schnell selbst herstellen. Eine Anleitung findet sich unter dem Link:

https://www.blista.de/bundesweiter-sehbehindertentag2021/mitmachaktion-pollermuetzen-bommel-bastelei

 

 

Gesponsert wurde die Pollermützen-Aktion mit Wollknäuel von Schachenmayr, siehe: http://mezcrafts.de/