Hinweise zum Empfang von Hörfilmen / Audiodeskription

Hörfilme können analog und digital empfangen werden („analog“ meint die „alte“, herkömmliche Empfangsweise).

Damit ergeben sich sechs Empfangsvarianten:

  1. Antenne analog
  2. Kabel analog
  3. Satellit analog
  4. Antenne digital (DVBT)
  5. Kabel digital (DVBC)
  6. Satellit digital (DVBS)

Die Grundregeln:

  1. Am Empfangsgerät muss der 2. Tonkanal angewählt werden.
  2. Beim analogen Empfang von Hörfilmen benötigen Sie keine Zusatzgeräte. Ein normales Stereo-Empfangsgerät (Fernseher oder Video) reicht.
  3. Beim digitalen Empfang benötigt man ein Zusatzgerät (Set-Top-Box), das im regulären Handel erhältlich ist.

Weitere Einzelheiten:

Hörfilme werden im Zweikanalton ausgestrahlt. Notwendig für den Empfang sind Stereogeräte. Auf Spur 1 ist der normale Filmton, auf Spur 2 der Filmton mit zusätzlicher Beschreibung (Audiodeskription) zu hören. Spur 2 kann entweder durch eine Taste I/II oder A/B auf der Fernbedienung angewählt werden oder über das Bildschirmmenü (on-screen-display).

Bildschirmmenüs sind für Blinde und Sehbehinderte schlecht bedienbar. Deshalb sollten Sie sich die für Hörfilm-Ausstrahlungen in Frage kommenden Sender auf freien Programmplätzen ein zweites Mal abspeichern, dann aber sofort mit dem voreingestellten 2. Tonkanal. Diese Voreinstellung ist nicht bei allen Geräten möglich. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Händler.

Empfang in DVBT-Gebieten

1.) Allgemeines

Wenn in einer Region digitales terrestrisches Fernsehen (DVBT) eingeführt wird, bedeutet dies, dass der analoge terrestrische Empfang (herkömmlicher Antennen-Empfang) gekappt wird. In DVBT-Gebieten kann man dann über Antenne nur noch ein digitales Signal empfangen, dafür benötigt man einen DVBT-Empfänger.

Die Kosten für ein solches Gerät liegen bei ca. 50,- bis 100,- €. Monatliche Gebühren wie beim Kabel entfallen.

Am Empfänger muss auf den 2. Tonkanal umgeschaltet werden (etwa Eintrag „2ch“ im Audiomenü beim ZDF).

2.) Gebiete mit DVBT:

Gebiete mit DVBT (digitaler terrestrischer Empfang) sind zur Zeit die Regionen Berlin/Potsdam, Köln/Bonn, Hannover/Braunschweig, Bremen/Unterweser, Hamburg/Lübeck, Kiel, Düsseldorf/Ruhrgebiet, die Rhein-Main-Region Frankfurt/Mainz/Wiesbaden, sowie München/Nürnberg.
Anfang Dezember 2005 kommt die Region Mitteldeutschland (Leipzig/Halle, Weimar/Erfurt) hinzu.
Auch in den Gebieten Stuttgart, Mannheim, Kassel, Schwerin und Rostock ist die Einführung von DVBT in Planung.

Weitere Informationen zu DVBT erhalten Sie unter www.ueberall-tv.de.

3.) Empfangsmöglichkeiten in DVBT-Gebieten:

a) analog

Analoges Kabel bietet Audiodeskription von ARD, 3-sat, arte und BR. ZDF-Hörfilme stehen in den meisten analogen Kabelnetzen nicht mehr zur Verfügung.

Über analogen Satelliten sind nur die Hörfilme von 3-sat, arte und BR zu empfangen. Alle anderen Sender strahlen über Satellit keine Sendungen im Zweikanalton aus.

b) digital

Über digitale Antenne (DVBT) sind die Hörfilme von ARD, ZDF, 3-sat, arte und BR zu empfangen.
Bei weiteren Dritten Programmen der ARD (HR, MDR, NDR, RBB, SWR, WDR) unterscheidet sich die Verfügbarkeit von Audiodeskription von Region zu Region. Auskünfte zu den Empfangsmöglichkeiten erhalten Sie über die jeweiligen Zuschauerredaktionen (siehe unten).

Über digitales Kabel (DVBC) und digitalen Satelliten (DVBS) stehen die Hörfilme von ZDF, 3-sat, arte und BR zur Verfügung. Die ARD und ihre Dritten Programme sind über DVBS und DVBC derzeit noch nicht zu empfangen.

 

Empfang in Gebieten ohne DVBT

a) analog

Über Antenne können die Hörfilme von ARD, ZDF, 3-sat und arte empfangen werden.

Die Hörfilme von BR, HR, MDR, NDR, RBB, SWR und WDR können im analogen Empfang via Antenne und Kabel in der Regel nur im unmittelbaren Sendegebiet empfangen werden (Ausnahme: der BR ist überall im analogen Kabel verfügbar, s.u.).

Über einen analogen Kabelanschluss empfangen Sie Audiodeskription von ARD, 3-sat, arte und BR, sowie – leider nicht überall – vom ZDF.

Über analogen Satellit können Sie nur von drei Sendern Hörfilme empfangen: 3-sat, arte und BR. Bei arte ist die Tonträgerfrequenz 7,56 Mhz an Ihrem Stereo-Sat-Receiver einzustellen. 3-sat und BR können Sie direkt empfangen. Bei 3-sat und BR muss von Stereo auf Mono umgeschaltet werden, sonst hört sich die Audiodeskription sehr dumpf an.

b) digital

Über digitales Kabel und digitalen Satelliten sind ZDF, 3-sat und arte zu empfangen.

Für die anderen Sender erfragen Sie die Verfügbarkeit bitte bei den jeweiligen Zuschauerredaktionen.

Kontakte Zuschauerredaktionen

Sender

Zuschauertelefon

Zuschauer E-Mail

Internetauftritt

ARD

089 / 59 00 33 44

zured(at)das-erste.de

www.ard.de

Arte

0180 / 500 24 88

info(at)arte.de

www.arte-tv.com

RBB

030 / 30 31 0

Zuschauerredaktion(at)rbb-online.de

www.rbb-online.de

BR

089 / 38 06 50 78

zuschauerredaktion(at)br-online.de

www.br-online.de

HR

069 / 55 01 23

publikumsservice(at)hr-online.de

www.hr-online.de

MDR

0180 / 342 43 44

zuschauerredaktion(at)mdr.de

www.mdr.de

NDR

040 / 41 560

info(at)ndr.de

www.ndr.de

SWR

01805 / 929 500

tv(at)swr.de

www.swr-online.de

WDR

0180 / 56 78 888

fernsehen(at)wdr.de

www.wdr.de

ZDF / 3sat

06131 / 70 21 61

info(at)zdf.de

www.zdf.de

ORF

(0043) 1 870 70 30

kundendienst@orf.at

www.orf.at

Auskünfte über nutzerfreundliche analoge wie digitale Endgeräte erteilt:

Herr Lothar Rehdes
Förderzentrum für Blinde und Sehbehinderte gGmbH

Tel.: 030 – 790 13 69 36
Fax: 030 – 790 13 69 21
E-Mail: rehdes(at)fzbs.de

Leider sind die Auskünfte der Sender zu diesem Thema oft sehr lückenhaft. Wenn Ihre Erfahrungen von den folgenden Informationen abweichen, so teilen Sie uns dies bitte unter genauer Angabe von Empfangsgebiet (PLZ) und Empfangsweise mit.

Sie helfen uns so, unsere Infos praxisnah aktuell zu halten. Danke!

Martina Wiemers
Deutsche Hörfilm gGmbH

Für alle weiteren Informationen rund um den Hörfilm stehen wir Ihnen zur Verfügung:

Deutsche Hörfilm gGmbH
Rungestr. 19
10179 Berlin

Tel.: 030 – 23 55 73 4-0
Fax: 030 – 23 55 73 4-33
E-Mail: service(at)hoerfilm.de

www.hoerfilm.de